Eine Königin stirbt.

Die Königin der Hammiets  ist am 23.3.2019 gestorben.

Schwach aus den Winter

Bei der Durchsicht war aufgefallen, dass das Volk sehr schwach aus den Winter herausgekommen ist.

2 handteller große Brutfelder gab es Anfang März. „Schafft es das Volk noch?“, steht in der Stockkarte vermerkt.

Das Volk  versucht sich zu retten

Heute bei 20 Grad und Marillenblüte war ein guter Tag für eine Durchsicht. Bei der Durchsicht der Hammiets sind am Rand des kleinen Brutfelds mehrere Weiselzellen. Das Volk macht sich eine neue Königin. Und dann noch  am Rand vom Brutnest. Das kann nicht gut gehen.

Zu früh

Es war geplant die Königin dieses Jahr auszutauschen. Sie war von 2017 (gelbes Nummernschild). Das hatte ich in Juni vor, wenn ich neue starke Nachfolgerinnen gehabt hätte und die Akazienblüte vorbei ist. Jetzt Ende März, würde eine Prinzessin in der erste April Woche auf Hochzeitsflug gehen wollen. Das ist zu früh, es gibt noch keine Drohnen, und wenn überhaupt, dann noch nicht in erforderlicher Anzahl und Kraft. Also würde sie kaum befruchtet zurück kommen und wird nicht in der Lage sein, das Volk weiter zu führen.

Somit ist klar. Das Volk wird sterben.

Die Arbeiterinnen werden sich den Honig nehmen und sich bei anderen Völker einbetteln. Räuber werden über die Vorräte herfallen und dem restlichen Volk nehmen was es braucht, bis zuletzt die neue Königin verhungert.

Es gibt noch keine Drohnen, es ist 2 Monaten zu früh um das Fortbestehen ihres Volkes zu gewährleisten, also was tun?

Völker vereinen

Um etwas nach zu helfen, haben wir bei den Michis Zeitungspapier auf die Waben drauf gelegt (Das Bezirksblatt).  Die Zarge der Hammiets dann samt Bienen auf die Michis gestellt.

Da eine Königin fehlt, wird sich durch die Zeitung durch die Pheromone  der Königin der Michis langsam nach oben begeben. Somit kann das Volk sich an ihren Geruch gewöhnen. Ziel ist es, dass dann die Völker kampflos in einander aufgehen und so die Michis etwas extra Brut und mit ein paar kg Bienen verstärkt im Frühling durchstarten können.

Die alte Dame ist am Ende

Nachdem ich den Kasten so aufgestellt habe, wollte ich gerade den Boden der Beute entfernen und sehe da die Königin liegen mit ein paar Bienen Hofstaat. Sie kann sich kaum noch bewegen und die Bienen umringen sie und versuchen sie am Leben zu halten. Da sie aber nicht mehr alleine in die Wabengassen kommt, wird sie auch nicht mehr stiften. Also ist jede Mühe vergebens.

Die Königin stirbt.